Kastenwagen und Kombi zugleich – der neue Transporter Kombi Doka Plus

• Ein Mischung aus Pkw und Nutzfahrzeug bereichert die Transporter-Baureihe aus Hannover ab sofort um eine weitere Variante

Hannover, 14.11.2014 – Mit einer zusätzlichen Modellversion geht die TBaureihe ins neue Jahr. Der Transporter Kombi Doka Plus schlägt dabei die Brücke zwischen reinem Nutzfahrzeug und komfortablem Personenwagen.

Angenehmer Pkw-Fahrkomfort für bis zu sechs Personen auf den Sitzen der ersten und zweiten Sitzreihe sowie ein geschlossenes Ladeabteil dahinter – das sind die wesentlichen Eigenschaften einer neuen Modellvariante der T-Baureihe
– des Transporters Kombi Doka Plus.

Kernelement des „Doka Plus“ ist eine Dreiersitzbank im Fond und eine feste Trennwand mit Fenster auf Höhe der C-Säule. Damit ist das Fahrzeug ganz klar geteilt: Während der Frachtraum nur durch das Heck zugänglich ist, sind die bis zu zwei Schiebetüren der Crew vorbehalten. Zudem ist das Heckabteil des Fahrzeugs seitlich verblecht.

Der Transporter Kombi Doka Plus ist mit kurzem oder langem Radstand erhältlich. Davon abhängig beträgt das maximale Laderaumvolumen 3,5 oder 4,4 Kubikmeter.
Zur Wahl stehen darüber hinaus zwei Ausstattungsvarianten sowie zwei Einzelsitze oder eine Dreier-Sitzbank in der ersten Sitzreihe. Der Trendline stellt mit abwaschbarem Gummiboden die eher robuste Variante dar, während der
Comfortline mit strapazierfähigem Teppichboden und hochwertigen Seitenverkleidungen sowie umlaufendem Ablagefach unterhalb der 3er-Sitzbank gehobenes Ambiente vermittelt.
Als Motorisierung steht die komplette Angebotspalette vom 62 kW TDI Fronttriebler über die Benzin-Versionen über den 132 kW TDI bis zum 150 kW TSI mit Allradantrieb 4MOTION und DSG zur Wahl.

Der Transporter Kombi Doka Plus ist ab sofort bestellbar, die Preise beginnen bei (netto) 27.605 Euro
(62 kW TDI Trendline mit kurzem Radstand).

Volkswagen Nutzfahrzeuge